Zertifizierungsarten

2 Kommentare

Es gibt eine Reihe von verschiedenen Zertifizierungsarten.

DIN 13240:

Die eingerückten Absätze sind das Origignal

DIN EN 13240 gilt nicht für Feuerstätten mit Verbrennungsluftgebläse.

DIN EN 13240 gilt für nicht mechanisch beschickte Feuerstätten.

Die DIN 13420 erklärt welche Grundforaussetzungen für Raumheizer, die einen festen Brennstoff verwenden, bestehen. Dazu gibt es ettliche, zu erfüllende Kriterien: Auslegung, Ausführung, Herstellung,  Sicherheit, Leistungsvermögen,Kennzeichung und nicht zu vergessen die Anleitung. Von einem Raumheizer spricht man wenn es eine freistehende oder einzubauende Feuerstätte ist. Diese kann verschiedene ausserliche Unterschiede aufweisen diese können die Wäme abgabe beeinflussen, dürfen aber keinen einfluss auf die Verbrennung/Leistung haben.

Diese Feuerstätten wärmen den Raum in dem die Heizquelle aufgestellt ist. Einige Heizquellen haben die möglichkeit, durch einen eingebauten Wassertank, die Heizungsanlage mit zu Unterstützen. Die Heizquelle kann mit verschiedenen Brennstoffen beheizt werden. Mineralische Brennstoffe, Torfbriketts, Holzscheite, Holzbriketts oder Braunkohle Briketts sind die üblichen Brennstoffe. VORSICHT! Man sollte immer die Brennstoffe verwenden die in der Betriebsanleitung angegeben sind.

Diese Norm DIN 13240 wird wie jede andere Norm spätestens nach 5 Jahren durch ein Normenausschuss Geprüft, Bestätigt und gegebenenfalls Überarbeitet. Die Neue Norm wird am 03/2011 erscheninen.

Regensburger/Münchener und Stuttgarter Verordnung:

Diese Verordnung wurde von den Städten zur Regelung der Verbrennung von Festbrennstoffen erlassen.

Aufgrund dieser Verordnung ist das betreiben und Aufstellen von Feuerungsanlagen, die für die Verwendung von Festbrennstoffen ausgelegt sind, grundsätzlich verboten.

Kamin- und Werkstattöfen kann man nur über einen genehmigten Ausnahmeantrag eingebaut werden. Genehmigt werden nur Öfen die, die folgenden Obergrenzen zur Zulassung nicht überschreiten.

CO-Wert: 0,12 Vol. % – 1,5g/m³ in verbindung mit einem 13% O² gehalt.

Es werden ganz bestimmte Anforderungen an Feuerungsstellen, die in Ungünstigen Lagen (Ballungsräumen, Talkessel) errichtet worden sind, gestellt.  Laut den entsprechenden DIN-Regeln darf der Brennstoff die dafür festgelegten Werte nicht überschreiten.

CO-Wert: 0,2 Vol. bei einem 13% O² gehalt.

§ 15 a-BVG:

In Österreich gilt diese Norm als Grundvorraussetzung um sich eine Kleinfeuerungsanlage von zuständigen Schornsteinfeger abnehmen zu lassen. Die Norm ist seit dem Jahre 1995 aktiv und Beschreibt die Vereinbarung zwischen den Össterreichischen Bund und seinen Bundesländern über die Steigerung der Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit bezüglich Heizanlagen bis 350 kW.

1.BlmSchV:

Erklärt unter welchen Regelungen, die in der ersten Bundesimmisionsschutzverordnung erstellt worden sind, kleine und mittlere Feuerungsanlagen betrieben werden dürfen. Unter Feuerungsanlagen versteht man Kamine, Kaminöfen, offene Kamine, Heizungsanlagen, Herde und Kachelöfen.

Die 1.BlmSchV wird nach einer siebenwöchigen Übergangszeit am 22.03.2011 in kraft treten.

Kamine die den jeweiligen Anforderungen entsprechen finden Sie auf Cerberus Kaminhaus

2 Kommentare

Artikel Teilen

Twitter Digg StumbleUpon Delicious Technorati FaceBook

ähnliche Artikel

2 Kommentare

Kommentare

Sven sagt:

Moin moin,

ich habe mal eine Frage zu den Zertifizierungen.

Ich baue gerade ein Energiespar Haus und möchte einen Kaminofen haben.
Was soll ich mir einbauen lassen, eine Umluftanlage oder ein Abluftanlage?

Wenn ich eine Abluftanlage kaufe brauche ich eine Kontrollsystem und sonst brauche ich doch nur eine externe Verbrennungszuluft oder?

Matthias sagt:

Schönen Guten Tag Sven,

Vom prinzip her ist das volkommen richtig.

Wenn du eine Umluftanlage hast brauchst du eigentlich nur eine Externe zuluft. Außer der Schornsteinfeger verlangt ertwas anderes.

Und bei der Abluftanlage brauchst du ein Unterdruckwächter, welcher dir von einer Fachfirma eingebaut werden muss. Und du brauchst eine externe Zuluft.

Ich würde dir eine Umluftanlage empfelen, dieses ist aber nur eigene Meinung.
Dein Schornsteinfeger wird dir da schon weiterhelfen.
Der wird dir auch sagen was du genau brauchst und wenn nicht, dann beantworte ich gerne deine Fragen.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen HELFEN!!

Hinterlasse eine Antwort

Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*
vorheriger Artikel
«
nächster Artikel
»