Raumluftunabhängig???

0 Kommentare

Neben Solaranlagen, bieten sich Raumluftunabhängige Kaminöfen oder Raumluftunabhängige Pelletöfen als umweltbewusste und effiziente  Methode an, ihr Haus zu heizen. Es gibt heute immer größere Probleme mit den Ressourcen und der immer steigenden Umweltbelastung, deswegen entscheiden sich viele Menschen für den Bau eines Niedrigenergie- oder Passivhauses.  Moderne Niedrigenergie Häuser werden heutzutage so gut Isoliert und Luft dicht gebaut, um so wenig Energie wie möglich zu verlieren.

Ein Problem von Niedrigenergie Häusern ist durch die Isolierung der einlass frischer Luft. Dadurch das ein Kaminofen bei der Verbrennung Sauerstoff braucht, wird dieser Sauerstoff aus dem Raum gezogen. Jetzt gibt es die Möglichkeit sich eine Lüftungsanlage einzubauen, die also duch einsaugen und absaugen der Luft dieses Kontrolliert und verteilt, jetzt ist das Problem das beim absaugen ein Unterdruck entstehen kann und Rauch aus dem Kaminofen kommt.

Raumluftunabhängige Kaminöfen wie Pelletöfen entsprechen diesen Anforderungen von den Niedrigenergie Häusern. Die Türen sind selbst schließen und so dich das dort kein Rauch gezogen werden kann. Deswegen können die meisten raumluftunabhängigen Kaminöfen mit einer externen Zuluft nach außen verbunden werden. Dies ist eine sehr wichtige Funktion für die Zulassung des Kaminofens.

Geprüft wird das ganze durch das Deutsche Institut für Bautechnik und diese gibt bei Erfüllung aller Test die Zulassung. Das erkennen Sie durch die Zulassungsnummer die auf dem Zertifikat steht, welches Sie beim Fachhandel oder bei dem entsprechenden Hersteller bekommen, solange der Kaminofen die Auflagen erfüllt.

Entsprechend Zertifizierte Kaminöfen finden Sie bei Cerberus Kaminhaus

0 Kommentare

Artikel Teilen

Twitter Digg StumbleUpon Delicious Technorati FaceBook

0 Kommentare

No comment yet. Be the first to leave a comment!

Hinterlasse eine Antwort

Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*
vorheriger Artikel
«
nächster Artikel
»